1. Startseite
  2. Produkte und Leistungen
  3. Industrielle Absauganlagen
  4. Absaug- und Filteranlagen für Laserrauch und Laserstaub
Absauganlagen für Laseremissionen
  1. Startseite
  2. Produkte und Leistungen
  3. Industrielle Absauganlagen
  4. Absaug- und Filteranlagen für Laserrauch und Laserstaub

Absauganlagen für Laserrauch und Laserstaub

Laserrauchabsaugung bei der Materialbearbeitung

Lasermarkieren, Laserschneiden, Laserschweißen, Laserauftragschweißen, Laserstrukturieren, Laserablation oder der Einsatz von Lasertechnik in der additiven Fertigung sind Ihnen bekannte Prozesstechnologien. Sie arbeiten mit Lasersystemen und sind auf der Suche nach einer Absauganlage, die Ihre anwendungsspezifischen Anforderungen erfüllt?

Die Geräteserie LAS deckt den gesamten Bedarf an Absauganlagen und Filtertechnologie für Laserrauch und Laserstaub ab – für alle Branchen und alle möglichen Applikationen.

Geräteübersicht Speicherfilteranlagen für Laserrauch

Geräteübersicht Patronenfilteranlagen für Laserrauch

Fachartikel zur Laserrauchabsaugung

  1. Cover der Fachartikel der ULT AG
    Reine Luft für Ultrakurzpuls-LaserDownload pdf
  2. Cover der Fachartikel der ULT AG
    Laserrauch absaugen bei Femtosekunden-LaserprozessenDownload pdf
  3. Cover der Fachartikel der ULT AG
    Einsatz lufttechnischer Anlagen in der Additiven FertigungDownload pdf
  4. Cover der Case Study
    simplycut – Luftfilterung beim LaserschneidenDownload pdf
  5. Cover der Case Study
    eurolaser – Luftreinigung beim LaserschneidenDownload pdf

Gefahrstoff-Träger Laserrauch

Laser kommen zunehmend bei der Bearbeitung von Metallen oder Kunststoffen zum Einsatz, unter anderem beim Laserschweißen, Laserschneiden, Lasergravieren, Lasersintern etc. − und auch in der additiven/generativen Fertigung.

Bei der Metallbearbeitung etwa entstehen Stäube, die beispielsweise Schwermetalle enthalten können, welche sich im menschlichen Körper anreichern können. Bei der Bearbeitung legierter Metalle werden die enthaltenen Teilsubstanzen frei, etwa Nickel, Chrom oder Kobalt. Organische Materialien werden pyrolysiert, wodurch ebenfalls hochgiftige Substanzen wie Dioxine oder Chlorwasserstoff entstehen können. Laserrauch beinhaltet zudem Feinstaub, der im schlimmsten Fall zu Atemwegserkrankungen, Herz-Kreislauf-Problemen und zu einem erhöhten Krebsrisiko führen kann.

Von der Arbeitsqualität durch permanente Rauch- und Geruchsbelästigung abgesehen, können aber auch Maschinen durch Verschmutzungen und chemische Reaktionen ihrer Produkte geschädigt werden. Gerade im Bereich feinmechanischer Arbeiten, bei denen die Präzision längst im Mikrometer-Bereich angekommen ist, ist jede Art von Beeinflussung durch Partikel zu vermeiden.

Auswirkungen haben entstehende Luftschadstoffe jedweder Größe stets auf Menschen, Maschinen und Produkte. Mitarbeiter, die langfristig wegen Krankheit ausfallen, haben neben dem Gesundheitsaspekt ebenso ökonomischem Einfluss auf ein Unternehmen wie Maschinen, die aufgrund von Verschmutzungen nicht präzise fertigen. Wartungsarbeiten, Nachproduktionen und folglich Imageverlust sowie schwindende Kundenanfragen sind nur einige negative Auswirkungen.

Tipp

Absaugen und Filtern von Laserrauch oder Laserstaub geht weit über das Industriesauger-Prinzip hinaus. Denn es gilt nicht nur, Schmutz zu beseitigen, sondern vor allem Gefahrstoffe aus der Luft zu entfernen, die weitaus mehr als eine Stauballergie auslösen können.

Die LAS-Serie an Absauganlagen und Filtertechnik der ULT AG sorgen für saubere Arbeitsbedingungen. Versprochen!

Ihr Kontakt bei ULT

Sales Manager national/export
Sales Manager national/export
  1. Speicherfiltergeräte
  2. Patronenfiltergeräte
  3. Download Broschüren
  4. Download Fachbeiträge
  5. Warum Laserrauchabsaugung?
Kontakt
+49 3585 4128 0ult@ult.deKontaktformular

Unsere Geschäftszeiten sind von Montag bis Freitag, 7:00 bis 16:00 Uhr