lufttrocknung in der chemischen industrieWasser besitzt vielfältige und vorteilhafte Eigenschaften, die für die unterschiedlichsten Prozesse und Vorgänge genutzt werden. Für industrielle Prozesse, vor allem in der Chemieindustrie ist es aber wichtig, dass diese Prozesse und Stoffe nicht zufällig, sondern zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem speziellen Verhältnis stattfinden bzw. vorliegen.

Bei der Reaktion von Stoffen mit Wasser unterscheidet man meist Hydration, Pyrolyse, Hydrolyse, Komplexbildung, Hydratisierung und Redoxreaktionen.

Zum Beispiel wirkt Lithium beim Kontakt mit (Luft-)Feuchtigkeit als starkes Reduktionsmittel und führt zur Bildung freien Wasserstoffs. Da z.B. Lithium in vielfältiger Weise wie in der Batterieherstellung bzw. Verarbeitung eingesetzt wird, kommt dem Schutz vor Feuchtigkeit ein wichtiger Sicherheitsaspekt zu.

 

Erfahren Sie mehr zum Thema

Bild 2 fa prozesslufttrocknung chemie web

Sie haben einen konkreten Einsatzfall oder möchten weitere Details zum Einsatz einer Anlage zur Prozessluft-Trocknung erfahren? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns über Ihre Nachricht.

E-Mail 0351 320480-0

Kontaktanfrage Dry Tec

Bitte geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl und den Ort ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Faxnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Ungültige Eingabe.
Ungültige Eingabe.
Ungültige Eingabe.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie die Anzahl der Absaugstellen, an denen gleichzeitig gearbeitet wird, ein.
Bitte geben Sie an, welches Material Sie verarbeiten.
Bitte geben Sie an, welches Bearbeitungsverfahren Sie anwenden.
Bitte die Kenntnis zu den AGB bestätigen
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu
Ungültige Eingabe