Sie setzen eine Lötanlage ein oder führen Handlötarbeiten durch und sind auf der Suche nach einer Absauganlage, die sich Ihren Prozessen und Vor-Ort-Gegebenheiten anpasst?

Die Geräteserie LRA deckt den gesamten Bedarf an Absaugsystemen und Filtertechnologie für Lötrauch ab – sowohl für Einzelarbeitsplätze als auch für die automatisierte und teilautomatisierte Fertigung.

 

Geräteübersicht Absauganlagen und Filtersysteme für Lötrauch:

 

Weitere Informationen zu unseren Systemen und technische Daten finden Sie in unserer Broschüre zu Absaugsystemen und Filteranlagen für Lötrauch:

Absauganlagen fuer Loetrauch
Broschüre Absauganlagen und Filtersysteme für Lötrauch (Flip Book)

Absauganlagen fuer Loetrauch
Broschüre Absauganlagen und Filtersysteme für Lötrauch (PDF)

 

 

Sie haben eine Frage zu unseren Absauganlagen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

kontakt ult

 

 

Absaugen und Filtern von Lötrauch ist wichtig

Arbeits- und Gesundheitsschutz in produzierenden Unternehmen haben in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen. Das ist eine logische Entwicklung, denn Fertigungsprozesse werden immer komplizierter und die entstehenden Schadstoffe nicht nur immer kleiner sondern auch immer exotischer. Lötrauch ist nicht immer gleich Lötrauch.

Luftschadstoffe, die in Lötrauch enthalten sind, haben negative Auswirkungen auf Menschen, Maschinen und Produkte. Zum Einen können Mitarbeiter durch gesundheitliche Beeinträchtigungen teils langfrisitig ausfallen. Ebenso werden Produktionsanlagen beeinflusst, die aufgrund von Verschmutzungen nicht mehr präzise fertigen. Lötrauch kann zudem für Verschmutzungen und Disfunktionalitäten von Produkten sorgen - was in einer verminderten Qualität mündet und somit negative Auswirkungen auf Image und Produktnachfrage eines produzierenden Unternehmens haben kann.

Daher gibt es gesetzliche Vorgaben zur Besieitigung von Luftschadstoffen: Die Erfassung der Gefahrstoffe an der Entstehungsstelle ist eine Forderung der GefStoffV der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Diese Verordnung bestimmt zum einen die Gefährlichkeitsmerkmale spezifischer Schadstoffe, beispielsweise hinsichtlich Brand- oder Explosionsgefährdung, und zu anderen die Art der gesundheitlichen Schädigung (etwa kanzerogen, mutagen oder reproduktionstoxisch).

Teil dieser Verodnung ist die Erfassung der Partikel an der Entstehehungsstelle, da hier die größtmögliche Menge direkt erfasst werden kann. Je weiter die Erfassung von der Emissionsquelle entfernt ist, desto geringer die Absaugquantität und höher der Energieaufwand zur Absaugung.

Moderne Absaug- und Filtertechnik deckt mittlerweile eine breite Palette luftgetragener Gefahrstoffen ab. Im speziellen Fall von Lötrauch bietet die ULT AG Lösungen, die sich für jedes Einsatzszenario eignen - für Handlötstationen wie automatisierte Lötanlagen.

Schützen Sie Ihre Mitarbeiter, Anlagen und Produkte vor dem Einfluss der Partikel, die in Lötrauch enthalten sind. Wir unterstützen Sie mit entsprechenden Absauganlagen und innovativer Filtertechnik.