Die ULT AG wird auf der Weltleitmesse ACHEMA vom 15. bis 19. Juni 2015 in Frankfurt/M. nicht nur Absaug- und Filteranlagen zur Beseitigung luftgetragener Schadstoffe, sondern eine komplett neue Produktreihe sowie eine neue Reihe an Erfassungselementen vorstellen.

Im Zentrum der Messepräsenz des Unternehmens wird die Präsentation eines komplett neuen Gerätetyps zur Lufttrocknung stehen. Der Adsorptionstrockner namens ULT-Dry-Tec® basiert auf dem Prinzip der Rotationsentfeuchtung und wurde speziell zur Luftentfeuchtung für sensible Bereiche, etwa in der Chemie-, Pharma- oder Prozesstechnik entwickelt.

Des Weiteren nimmt die ULT AG Erfassungselemente eines weiteren Anbieters in ihr Produktportfolio auf. Damit erweitert das Unternehmen den Einsatz seiner Absaug- und Filtertechnologie in zusätzlichen Anwendungsbereichen der Industrie, dem Handwerk oder im Labor.

„Mit diesen Erweiterungen stockt die ULT AG nicht nur ihr Sortiment an kundenorientierten Produkten auf, sondern schließt einen logischen Bogen“, erklärt Stefan Meißner, Leiter Unternehmenskommunikation beim Löbauer Unternehmen. „Wir sind nun in der Lage, Komplettlösungen von der Erfassung über die Filtration bis hin zur Entfeuchtung anzubieten.“

Die ULT AG entwickelt und produziert Luftreinhaltungssysteme, die sehr hohe Abscheide- und somit Filtergrade bei der Schadstoffbeseitigung erzielen. Dies basiert auf dem Einsatz effizienter und moderner Filtertechnologien, welche die Einhaltung gesetzlich vorgeschriebener Schadstoff-Grenzwerte unterstützen und dabei langfristig Wartungs- und Energiekosten reduzieren. Anwender der ULT-Anlagen profitieren zudem von einer einfachen Bedienung bei äußerst geringem Schallpegel.

Neben der umfangreichen Palette an Standard-Geräten bietet das Unternehmen anwenderspezifische Lösungen für zahlreiche Einsatzfälle an.

In Halle 4.2, Stand B62 können sich Besucher u.a. darüber informieren, wie durch den sinnvollen Einsatz geeigneter Absaug- und Filtertechnik Mitarbeiter, Anlagen und Produkte vor dem Einfluss schädlicher Partikel in Form von Rauch, Staub, Dämpfen oder Emissionsgasen geschützt werden können.

Mehr zur ACHEMA

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!